schlagArtig

Markus Hauke | Percussion Solo

Unter dem Titel „schlagArtig“ kombiniert der Percussionist Markus Hauke Werke der Amerikaner John Cage und Bryan Wolf (für ihn geschrieben), des Griechen Iannis Xenakis, der in Frankreich lebte, des Japaners Maki Ishii sowie eine Eigenkomposition in differenziertester rhythmischer Präzision, extremer Dynamik und einer faszinierenden Klangvielfalt zu einem außergewöhnlichen Hörerlebnis. Erschienen bei „NCA“.

jazz minimal avantgarde

Markus Hauke | Michael Kiedaisch

Zeitgenössische Musik: ein Marimba-Duo des Japaners Maki Ishii, hochvirtuos; eine Komposition von Steve Reich, des “Erfinders“ der Minimal Music, ostinat, meditativ, rhythmisch überraschend; Jazzstücke von David Friedman/ David Samuels für Vibraphon und Marimba, komplex, swingend, groovig; ein Percussion-Duo des Japaners Yoshihisa Taira für Gongs, Tamtams, Schellen, Kuhglocken, Chimes, Becken, Tempelblocks, Bongos, Congas, Tomtoms, Pauken und Großen Trommeln. Erschienen bei „Audite“.

piano & percussion

Susan Wenckus | Markus Stange | Markus Hauke | Michael Kiedaisch

Mit der ungewöhnlichen Kombination von zwei Klavieren und einem schier endlosen Arsenal von exotischen Percussionsintrumenten hat sich das Ensemble „piano & percussion“- mit den Pianisten Susan Wenckus und Markus Stange und den Percussionisten Markus Hauke und Michael Kiedaisch- in seinem über 10jährigen Bestehen mit einer Vielzahl von Konzerten und Funkproduktionen einen Namen im Bereich der zeitgenössischen Musik gemacht.

Neben den großen Namen der zeitgenössischen Musik, von denen auf dieser CD Luciano Berio und George Crumb vertreten sind, finden sich auch Stücke junger deutscher Komponisten im Repertoire von „piano & percussion“, die eigens für dieses Ensemble geschrieben wurden, wie z.B. „Rafting and Beyond“ von Dieter Mack, das 1992 in Neuseeland entstand. Erschienen bei „Audite“.

01 Luciano Berio | Linea
02 Dieter Mack | Rafting and Beyond
03 George Crumb | Music for a Summer Evening

john cage | music for percussion quartet

Percussion Ensemble Mainz | Markus Hauke

Das Percussion Ensemble Mainz setzt sich zusammen aus Studenten des Peter-Cornelius-Konservatoriums Mainz unter der Leitung von Markus Hauke und arbeitet schwerpunktmässig in den verschiedensten Bereichen der Percussionsmusik.

Diese CD enthält ausschließlich Quartettwerke von John Cage aus den 30er und 40er Jahren, also "Klassiker" der Literatur für Percussionensemble, mit so außergewöhnlichen Instrumenten wie Blechdosen, elektrischer Summer, Radio und Plattenspieler, Kressägeblätter, Kochtöpfe, Donnerbleche, über zwei Meter lange Röhrentrommeln (Boobams), japanische Tempelgongs, indische Glöckchen, afrikanische Wasserkürbisse, mexikanische Schlitztrommeln, chinesische Tamtams, indianische Rasseln, indonesische und thailändische Gongs, koreanischer Wassergong, Schweizer Kuhglocken, karibische Muscheln, hölzerne Ratschen, Eselsgebiß, Löwengebrüll und präpariertes Klavier. Erschienen bei „col legno“.

strange particles

phase7 / Baumhof | Fischer | Hauke

„strange particles“, ein experimentelles Konstrukt für Schlagwerk, Wind-Instruments, Elektronik und Bewegung, ist eine Produktion von „phase7“ unter der künstlerischen Leitung des Berliner Regisseurs und Choreographen Sven Sören Beyer. Die Musik ist eine Gemeinschaftsproduktion von Sasse Baumhof, Wolfgang Fischer und Markus Hauke. Sie entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Choreographen und den drei Tänzerinnen Lydia Klement, Sabina Ferenc und Alex Paul.

„strange particles“ basiert auf einer kritischen Auseinandersetzung mit der heutigen Informationsüberflutung und der Kommunikationsunfähigkeit des Menschen. Computer werden hier als gleichberechtigte Arbeitsmittel in einer auf Interaktion angelegten, offenen Komposition eingesetzt, in der Musik und Tanz zusammen entstanden und szenisch umgesetzt wurden. Erschienen bei „Edition Musikat“.